Suche
0
Warenkorb
Wählen Sie!

An diesem Schulungs- und Funktionsstand mit Common Rail Piezo-Einspritztechnik können Funktionen und Abläufe, Fehler und Messwerte wie am Original-Motor veranschaulicht und ohne Emissionen untersucht werden. Alle Originalbauteile und erforderlichen Komponenten sind im EVA-Prinzip übersichtlich auf der farbig bedruckten Frontplatte angeordnet. Die erforderliche Energieversorgung, Verdrahtung und Konfiguration der Komponenten sind bereits im System integriert und voreingestellt. Das System kann direkt eingesetzt und in Betrieb genommen werden.

  • Im Überblick
  • Merkmale
  •  Originalbauteile, TDI Piezo-Einspritztechnik, Original Einspritzdrücke
  •  Messen aller relevanten Bauteile und Komponenten im zentralen Schaltplan-Messfeld
  •  Anordnung im EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe
  •  Diagnosefähig über OBD Schnittstelle
  •  Fehlerschaltung, mit Deckel verschließbar
  •  Anschluss für Schüler-Schaltplan-Messplätze
  •  Kompakter Geräteaufbau, fahrbar, für Labor und Werkstattpraxis
  • Lerninhalte
  •  TDI Einspritztechnik: Komponenten des gesamten Common-Rail-Motormanagements nennen und das Zusammenwirken der Komponenten erläutern
  •  Mit Original Schaltplänen arbeiten und problembezogen Anschlusspins an Komponenten und Steuergerät festlegen
  •  Abhängig von der Betriebssituation Sollwerte festlegen
  •  Werkstattübliche Diagnosetools für die OBD einsetzen
  •  Sensorsignale und Aktoransteuerspannungen messen und bewerten
  •  CAN-Bus-Signale mit Oszilloskop erfassen und Signalpegel bewerten
  •  Mit einem Digitaloszilloskop von allen Signalen, allen Ansteuerspannungen und vom CAN-Datenbus Screenshots anfertigen und für kundenspezifische Dokumentationen abspeichern
  • Beispiele zu Versuchsmöglichkeiten
  •  Überprüfung der Stromversorgungsseite plus- und minusseitig
  •  Überprüfung der Sensoren - mit Multimeter und Oszilloskop: Versorgungsspannung, Signal, Bauteilprüfung
  •  Überprüfung der Aktoren - mit Multimeter und Oszilloskop: Versorgungsspannung, Ansteuerung, Bauteilprüfung
  •  Einfluss der verschiedenen Sensoren auf die verschiedenen Aktoren feststellen. Die den Eingangsinformationen entsprechende Ansteuerung der Aktoren erfassen und auswerten
  •  Druckverhältnisse in Abhängigkeit der Sensorsignale und Motordrehzahl darstellen
  •  Drehzahlabhängige Einspritzzeitpunkt‑ und Einspritzmengenregelung in Abhängigkeit der vorgewählten Sensorsignale erfassen und auswerten
  •  Praxisnahe Fehler: Leitungsunterbrechungen und Korrosionswiderstände, erfassen und auswerten
  •  Eigendiagnose über Fehlerauslesegerät (handelsübliche Testgeräte)
  • Ausstattung
  •  Proline Systemwagen mit Unterschrank, Aufbau im geschlossenen Gehäuse
  •  Ausführung Frontplatte mit farbigem Digitaldruck, Schaltbilder, Komponenten und Symbole, Schutzfolie
  •  7 x große farbige Anzeigedisplays
  •  Eingänge: Steuergerät, Zündstartschalter, Geber Kraftstoffdruck, Geber Kraftstofftemperatur, Luftmassenmesser, Geber Ladedruck, Ansauglufttemperatur, Geber Kühlmitteltemperatur, Geber Kühlmitteltemperatur am Kühlerausgang, Geber Motordrehzahl, Geber Nockenwelle, Lambdasonde, Geber 1 und 2 Gaspedalstellung, Geber Abgasdruck, Drosselklappenpotentiometer, Abgastemperaturgeber 1, 3 und 4, Potentiometer für Abgasrückführung, Positionsgeber für Ladedrucksteller, Potentiometer für Saugrohrklappe, Bremslichtschalter
  •  Verarbeitung: TDI Steuergerät, Diagnoseanschluss für handelsübliche Testgeräte
  •  Ausgänge: Relais Spannungsversorgung Kl30, Kraftstoffpumpenrelais, Relais für Kraftstoffpumpe 2, Piezo-Einspritzventile, Regelventil für Kraftstoffdruck, Ventil für Kraftstoffdosierung, Magnetventil für Laderdruckbegrenzung, Drosselklappensteuereinheit, Kühler Lüfter, Pumpe 2 für Kühlmittelumlauf, Heizung Lambdasonde, Abgasrückführungsventil, Umschaltventil für Kühler AGR, Motor Saugrohrklappe
  •  57 x Messbuchsen in 4mm Sicherheitsausführung, Anschluss für Fehlerschaltgerät und Entkoppler zu Schülermessplätzen
  •  Ausführliche Dokumentation sowie umfangreiche Arbeitsblätter für Lehrer und Schüler

Technische Daten

  • Stromanschluss: 400 V, 16 A
  • Abmessungen: B x H X T: 1400 x 1910 x 710 mm
  • Gewicht: ca. 200 kg

+ Bewertung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Haben Sie Fragen über Diesel-Einspritzsystem - TDI (VW) - proline?

Meist gesehen

Modellbrett Zweiradtechnik

Modellbrett: ZweiradtechnikFolgende Bauteile wurden aufgeschnitten: Mopedzylinder mit Kolben, Generator, Anlasser, Viertakt-Zweiradkolben, 1 Segment e..

Preis anfragen

Funktionsmotor VW (MPI / FSI / TSI / TDI) Funktionsmotor VW (MPI / FSI / TSI / TDI)

Motorschulungsstand VW-Motor OBD, 4-Zylinder aufgebaut auf einem Gestell aus Aluminiumprofil mit 4 großen Lenkrollen sowie allen Originalkomponenten, ..

Preis anfragen

Kfz-Freischalt-Trainer

Sicherheit im Umgang mit HV-Fahrzeugen. Mit diesem flexiblen System trainieren Sie gefahrlos verschiedene Herstellermethoden. Praktisch jeder Fahrzeug..

Preis anfragen

Kfz-Bus-Grundlagen Trainer

Das System wurde speziell zur Vermittlung von Bus-Technologie Grundlagen entwickelt. Es eignet sich bestens zur Einführung in vernetzte Systeme modern..

Preis anfragen

EBS Druckluftbremse - Anhänger EBS Druckluftbremse - Anhänger

System WABCO -Sofort einsatzfähiges und fahrbares Funktionsmodell inklusive spannungsstabilisiertes 24 Volt (0-30V) 30 Ampere Schaltnetzteil, selbstve..

Preis anfragen